BackBook Pro – Ein MacBook Pro von 2007 im Backofen reparieren

Vor kurzem hatte das MacBook Pro von wwwchrisde immer mehr Pixelfehler gezeigt und quasi den Geist aufgegeben.

Fehlerquelle ist der nVidia Graphikchip, der bei diesem Modell ein bekanntes Problem hatte. Nach einiger Zeit hatte dieser Ausfallerscheinungen und dies nicht nur bei vereinzelten Geärten. Grund ist die Lötverbindung am Chip, die wohl wegen einer neuen Technik nach einiger Zeit Probleme verursachte.
Apple war dieses Problem bekannt und sie haben deswegen die Garantiezeit auf 4 Jahre auf Kulanz verlängert. Ärgerlich nur, dass bei Chris der Fehler erst jetzt aufgetreten ist. Wäre es noch im März passiert, dann wäre alles auf Kulanz getauscht worden.

Was also machen? Gerät auf eBay als defekt verkaufen und noch ein paar Euro für neue Hardware einstreichen? Ich hatte mich daran erinnert, dass damals Meldungen durch das Internet kursierten, man könne sein Gerät auseinander nehmen und das Mainboard im Backofen für einige Minuten „backen“.

Kurz auf Google gesucht und schon war ich fündig geworden. Die sehr detaillierte Anleitung habe ich gleich an Chris geschickt. Chris war gleich überzeugt es einfach mal zu probieren, denn im schlimmsten Fall hätte er immer noch ein funktionsloses Gerät. Im Glücksfall etliche Euronen gespart.

Deswegen bin ich gestern zu Chris zum „backen“ gefahren. Den passenden Hashtag hatten wir mit #BackBookPro auch gleich gefunden.

Dank der tollen Anleitung von iFixit.com war der Ausbau des Mainboards/Logicboards auch kein Hexenwerk. Schritt für Schritt sind wir vorgegangen und haben immer darauf geachtet alle Schrauben fein säuberlich auf nummerierte Post-it Zettel zu legen.
Für den Zusammenbau eine sehr gute Entscheidung ;), denn so ging es einfach wesentlich schneller und man umgeht die Gefahr, dass Schrauben vergessen werden.

Nach 15 Minuten war das Logicboard ausgebaut:

Darauf hin wurden die Chips gesäubert, der Backofen vorgeheizt und mit selbstgebauten Standfüßchen aus Alufolie auf ein Backblech gelegt.

BackBookPro ready for oven

A post shared by Christopher Parthier (@wwwchrisde) on

Ab in den auf 200°C vorgeheizten Ofen und 7 Minuten „backen“.

In der #MacBook Bäckerei

A post shared by Christopher Parthier (@wwwchrisde) on

Backe backe Apple. Keine Bratäpfel, sondern ein #BackBook #Pro

A post shared by Michi Götz (@schimmelkolonie) on

Anschließend abkühlen lassen! Nach 30 Minuten haben wir dann wieder die Chips mit Wärmeleitpaste bestrichen und alles eingebaut. Das Gerät einschalten und einige bange Sekunden abwarten.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Wir hatten Erfolg.

Keine Streifen oder Fehler mehr zu sehen und alles funktionierte wieder. Einziges Manko, wir hatten zwei Abstandshalter aus Plastik auf dem Motherboard übersehen, weswegen zwei Schrauben auf der Unterseite nicht mehr eingeschraubt werden können.

wieder arbeitsfähig

A post shared by Christopher Parthier (@wwwchrisde) on

Genial wenn man so einen Fehler beheben kann und dadurch viel Geld spart. Mal wieder bin ich vom Internet begeistert. Für quasi alles gibt es Anleitungen und man kann sich selber helfen.

Schreibe einen Kommentar